You are here

Weshalb freie Software?

Technologie ganz oben

Projekte freier Software sind technologisch auf dem Höchststand. Enormes technisches Know-How wird aufgebaut und weitergegeben. Durch die Offenlegung des Quellcodes können Aenderungen und Anpassungen selber vorgenommen werden. Man ist nicht auf spezielle Herstellerfirmen angewiesen. Freie Software-Projekte werden von einer Community getragen und verfügen deshalb über einen langen Lebenszyklus. Freie Software orientiert sich an offenen Standards.

Stabilität

Freie Software verfügt über eine enorme Stabilität, da sie von einer Community - sehr oft hochqualifizierter Programmierer - geprüft und verbessert wird. Fehler werden sehr schnell - oft innert weniger Stunden - behoben.

Freie Software ist auch nicht kostenlos, aber günstiger

Es existieren für freie Software keine Lizenzkosten. Die Entwicklungskosten für Software, basierend auf freier Software, sind wegen der Offenheit freier Systeme in der Regel kostengünstiger.

Vorurteile...

Grundsätzlich finden die meisten Personen, welche mit Informatik im weitesten Sinne etwas zu tun haben, die Philosophie freier Software interessant. Jedoch herrscht gegenüber freier Software das Vorurteil vor, es handle sich um einen Wildwuchs einzelner Projekte, für welche sich kein kommerzieller Support finden lässt.

... und wie es wirklich ist

  • Projekte freier Software werden oft von Einzelpersonen oder kleineren Gruppen entwickelt und koordiniert.
  • Projekte freier Software unterliegen strengen Kontrollen.
  • Kommerzieller Support ist für fast jede freie Software erhältlich.